Brillengestellprüfung EN DIN 12870

Brillen gestell pruefung Stegverformung EN DIN 12870 Brillen Spectacles Joachim Wilhelm Engineering

Brillen gestell pruefung Stegverformung EN DIN 12870 Brillen Spectacles Joachim Wilhelm Engineering
Brillen gestell pruefung Stegverformung EN DIN 12870 Brillen Spectacles Joachim Wilhelm Engineering

Funktion

Die Norm 12870 beschreibt die Dauerprüfung des Brillengestellt auf eine wechselnde Bewegung. Dabei wird der Nasensteg der Brille über einer Stange (der menschlichen Nase nachempfunden) positioniert. Die Enden der Ohrenbügel werden in Klammern befestigt. Dabei ist die linke Klammer mit einem Elektromotor verbunden, der durch eine rotatorische Bewegung ein Kippen der Brille erzeugt. Es werden 500 Zyklen durchgeführt. Im Anschluss wird der Abstand der Ohrenbügel vermessen und auf Deformation geprüft. Das Brillengestell mit Bügeln darf keine Risse oder Brüche aufweissen und die Bügel müssen sich leichtgängig öffnen und schließen lassen.
Das Gerät besteht aus der Auflagestange, den Befestigungen der Bügel, dem Antrieb und einem Sensor zur Überwachung eines Bruches.
Die Drehzahl kann stufenlos zwischen 5- 50 1/min  eingestellt werden. Tritt ein Bruch vor Ablauf der geforderten 500 Zyklen auf, erkennt dies der Sensor und stoppt den Versuch.
Die verschiedenen Abstände zur Einspannung der Brille lasen sich schnell und einfach durch funktionale Bedienelemente der Brille anpassen.

Spezifikation

Abmessungen(B,T,H)   ca.400, 300, 300 mm
Gewicht   25 kg
Stromversorgung   115/230 (50/60 Hz)
Drehzahl   5 – 50  1/min
Automatische Brucherkennung und Stopfunktion    


Bestellinformationen

Brillengestellprüfgerät            610-010

Lieferumfang

1 Prüfgerät
1 Netzkabel CEE 16A (5 m)
2 Innensechskantschlüssel
1 Betriebsanleitung

Lieferbedingungen

Lieferbedingung: EXW
Lieferzeit: nach Vereinbarung

 

Technische Änderungen vorbehalten.

Die Abbildungen können von den tatsächlichen Geräten abweichen.
Alle Angaben sind unverbindlich und freibleibend.