Zahnärztliche Wurzelkanalinstrumente

dental Material Denture Adhesives Prothesen Haftung Test ISO 10873 Joachim Wilhelm Engineering

Wurzelfeilen ISO 3630 Torque - dental Instruments Joachim Wilhelm Enginnering

Funktion

Die ISO 3630 beschreibt Methoden zur Prüfung von Wurzelkanalinstrumenten.
Torsionsfestigkeit und Verdrehwinkel
Die Wurzelkanalinstrumente werden auf ein maximales Torsionsmoment und einen maximalen Verdrehwinkel geprüft. Dabei dürfen keine Risse oder ein Bruch auftreten. Der Prüfstand besteht aus dem Probenhalter, dem Antrieb, Torsions- und Drehwinkelsensor und der Auswerteelektronik. Durch eine Schnellspannung ist der Prüfling einfach zu spannen.
Das Prüfgerät führt die Belastung automatisch durch. Durch einen Motor mit Getriebe wird das geforderte Drehmoment oder der Verdrehwinkel erzeugt.

Der Bruch wird automatisch durch den Abfall des Drehmomentes erkannt und der zugehörige Winkel ausgegeben.
Biegesteifigkeit
Zusätzlich kann ein Biegesteifigkeitstest durchgeführt werden. Hierzu wird die Probe rechtwinklig zur Drehachse gespannt und um 45° gebogen. Das dabei entstehende Torsionsmoment wird gemessen.

 

Das Prüfgerät enthält nicht die Prüfung Sicherheit von Handgriff und Schaft Verdrehfestigkeit im Handgriff
Zur Prüfung der Verdrehfestigkeit im Handgriff wird die Probe bis zu einem Drehmoment von 35 Nm belastet.
Für dies Prüfung der Sicherheit von Handgriff und Schaft auf Verdrehfestigkeit und Zugfestigkeit wird ein zusätzliche Apperatur mit zusätzlicher Drehmoment (35 Nm)- und Kaftsensor (50N) benötigt.

Durch die Anordnung des Probenhalters auf einem Lineartisch ist die einfache und schnelle Einstellung auf verschiedene Probengrößen möglich.
Eingestellt werden kann über ein Tastaturfeld das geforderte Drehmoment, Verdrehwinkel, die Verdrehgeschwindigkeit und Anzahl der Prüfzyklen.
Durch die Einspannung der Probe wird der Torsionsensor vorbelastet. Die Prüfeinrichtung verdreht vor der Untersuchung automatisch die Probe bis Sie lastfrei ist. Die Probe kann auch auf schwellende Belastung untersucht werden.
Für die Biegeprüfung ISO 3630-3 können auch Abläufe programmiert werden.

 

Die Software ermöglicht die Eingabe von produktspezifischen Daten (Hersteller, Charge, Zusammensetzung, Untersuchungsgrund, etc.) und Daten zur Prüfung (Prüfer, Datum, Ort, etc.) eine dokumentierte und nachvollziehbare Untersuchung.

Nach Abschluss der Untersuchung werden die Rohdaten und das berechnete Ergebnis angezeigt und abgespeichert.

- einfacher Prüfablauf durch vorgefertigte Prüfabläufe,
  minimale Schulung des Bedienpersonals

- intuitive Bedienung

- staub-und spritzwassergeschützter Touchscreen

- modernes Design & Technologie: Lineare Führungstechnologie, 

- dokumentierter Datenexport mit Prüfparametern und Angaben zu
  Proben im CSV-Format

- unabhängiges, voll einsatzfähiges System,

  das keinen Computer und keine Softwareinstallation erfordert
- Vielzahl von Spannzeugen und Vorrichtungen erhältlich

GMP/GLP:

- Benutzerzugang mit Passwort

- zwei Benutzerzugriffsebenen: Admistrator und Bediener
  Zugriffsebene kann mit einem Passwort geschützt werden

- Ausgabe der Ergbenisse + Produkt- und Testinformationen
  auf einem Drucker per RS232

Spezifikation

Abmessungen   500, 500,300 mm
Gewicht   15     kg
Torsions Moment max.   0.5 Nm +- 0,1 %
Schwenkwinkel max.  
Geschwindigkeit max.   2    1/min
Anzahl der Zyklen   1 bis 9999
Netzspannung   115/230 (50/60 Hz),max. 60W

Bestellinformationen

Test Device   510-020            14.604,00
Calibration-Weight   510-030   213,00 €
DAkkS-DKD   510-050   1,275.00 €
         
ISO 3630 Teil 2    Dauerprüfgerät   510-060    

ISO 3630 Teil 3 Apparatur Biegewiderstand

                Handbedienung

  510-070    

Lieferumfang

1 Test Gerät

1 Anschlusskabel

1 CE Zertifizierung, Bedienungsanleitung

 

Lieferbedingungen

Lieferbedingung: EXW
Lieferzeit: nach Vereinbarung

 

Technische Änderungen vorbehalten.

Die Abbildungen können von den tatsächlichen Geräten abweichen.
Alle Angaben sind unterverbindlich und freibleibend.