Ermittlung der Verarbeitungszeit

Dental Material Zirkonoxid Elastomer Unterfütterungswerkstoffe Prothesenkunstoffe Abformmassen Amalgam Alginate Kunstoffzähne Keramik Kronen Einbettmassen Dentalprothesen Dubliermasse Brücken Implantologie Füllungen  Joachim Wilhelm Engineeri

Produkt-Information dental Material-Vera
Adobe Acrobat Dokument 136.4 KB

Ermittlung der Verarbeitungszeit manuell

Verarbeitung Abbindezeit ISO 4049 6874 Setting Time - manuel Joachim Wilhelm Engineering

Funktion

Die Normen 4823 / 10139 beschreiben die Ermittlung der Verarbeitungszeit.

 

Dabei wird eine Probe durch ein Gitter auf eine Platte mit Rillen gedrückt. Die Platte befindet sich auf einem Schlitten. Der Schlitten wird manuell schrittweise um 0,25 mm verschoben Ein an dem Schlitten befestigter Wegaufnehmer registriert die Bewegung. Auf einem angeschlossenem PC oder Papierschreiber kann die Bewegung aufgezeichnet werden. Das Ende der Verarbeitungszeit ist erreicht, wenn der Wegaufnehmer eine elastische Rückstellung anzeigt. Der Prüfstand entspricht den Anforderungen der ISO 4823. Der Prüfstand besteht aus dem Prüfgerät (Grundplatte mit Gleitblock, Lochplatte und Wegsensor) und dem Verstärker.

 

Option

Zusätzlich kann ein Schreiber an den DC-Ausgang angeschlossen werden.

 

Spezifikation Prüfgerät

Prüfgerät    
Abmessungen(B,T,H) ca. 400, 100, 50 mm
Gewicht   1,5 kg
Verfahrweg   20 mm
Verstärker    
Gewicht   2 kg
Stromversorgung   115/230 (50/60 Hz)
Schnittstellen   USB
    DC 0- 10 V


Bestellinformationen

Prüfgerät                    430-010

Lieferumfang

1 Prüfgerät
1 Betriebsanleitung
1 Netzkabel CEE 16A (5 m)

Lieferbedingungen

Lieferbedingung: EXW
Lieferzeit: nach Vereinbarung


Technische Änderungen vorbehalten.

Die Abbildungen können von den tatsächlichen Geräten abweichen